EROTIK BODYWORK MASSAGEN

Autor-Archiv

Ich war halb nackt während der Kaffeepause bei Tom. Ich zog eine Spielkarte und dann …. Massage Blog #3

10Meine Begegnungen mit Männern innerhalb der Erotische Massagen sind vielseitig und sehr interessant.  Daher schreibe ich ein paar Erlebnisse, die wichtig in meiner Entwicklung als Creativ Encounter (Erotik Massage Spezialist) sind und für Euch ein brauchbares „Tool“ darstellen.

Vor einigen Wochen kam Stefan., Anfang 40 aus irgendwo her (ich weiß es aber ich sag es nicht) zur Nackt-Kaffee-Pause vorbei. Stefan ist ein gut aussehender Mann, der Typ Normalo, verheiratet, hetero, einer der noch nie etwas mit einem Mann erlebt hatte.
Er bekam von mir einen Einladung zum Kaffee und ich fragte ihn ob er dabei Lust hätte ein kleines Erotisches Kartenspiel mit mir zu spielen. Geplant war dieses Kartenspiel zur Nackt-Kaffee-Pause also ein Prototyp und Stefan war ein Proband dafür. Ich wollte es einfach mal ausprobieren, bevor ich diese Variante in die Nackt-Kaffee-Pause offiziell aufnehme um es anderen anzubieten. Daher habe ich alles vorab niedergeschrieben um diese Geschichte zu erzählen.Kartenspiel

Nun, ich setzte mich mit Stefan auf die große Couch und bat ihm einen Kaffee an. Während wir ein wenig erzählten, nahm ich vier Spielkarten, mischte sie auf dem Couchtisch vor uns und legte sie nebeneinander verdeckt aus. Stefan zog eine Karte.
Ich erinnere mich es war Karo Bube, was bedeutete, dass ich ihm ein Kleidungsstück entnehmen würde. Gemacht, getan – ich zog ihm sein T-Shirt aus, da es bei den Sommertemperaturen locker 26 C. warm waren. Er freute sich und sagte: „Gute Idee, gerne.“ Und wieder mischte ich die vier Karten und legte sie verdeckt aus. Stefan zog erneut eine Karte und dieses mal die Karo König. Nun musste er sich selbst eines Kleidungsstückes entledigen. Das machte er ganz raffiniert und zog machte den Knopf seiner kurzen Hose auf aber dann zog er lediglich doch nur einen Strumpf aus.
Ich sagte: Gute Wahl, Stefan Du machst es spannend“. Ist schon geil, meinte er!
Bei dem dritten Zug hatte Stefan erneut den Karo König gezogen und so entledigte er sich dem zweiten Strumpf. So ging es dann weiter und er verlor bei den nächsten zwei Zügen zwar nur die kurze Hose, bei dem Zug davor mit Herz Bube durfte ich einen Wunsch äußern, den er machen müsste und wenn er das nicht macht, dann muss er den nächsten Wunsch erfüllen. Also sagte ich: „Mein Wunsch ist, dass du auf der Couch kniest und deinen blanken Hintern zeigst. Das hatte Stefan dann auch promt gemacht.
Bei seinem sechsten Zug hatte er dann die Karte Herz König. Somit durfte er einen Wunsch äußern und wenn ich diesen mache, dann sollte er dafür einen Massagepunkt zum sammeln bekommen. Nun er sagte: Massiere mir zwei Stellen an meinem Körper, drehte sich zugleich mit dem Rücken zu mir. Sein Wunsch war für mich völlig ok und ich massierte seinen linken Arm und dann ging ich zum rechten Arm über, den ich allerdings nicht massierte. meine Hände griffen nach vorne dort wo eine Beule zu vermuten war. Da war auch eine und während ich sanft massierte wurde die Beule größer. Stefan sagte nur: „Ooops, ich dachte Du massierst mir beide Arme.“ Das artete in einem Gelächter aus. Er fügte nur hinzu: „Doch fühlte es sich sehr gut an.“
Bei der nächsten Karte, die er zog war es wieder der Herz Bube und ich war dran mit dem Wünschen. Also wünschte ich mir, das Stefan, meine Oberschenkel massiert. Das tat er auch, allerdings streiften seine Hände immer wieder dort, wo sich bei mir etwas beulte. Gute, sagte ich, mischte die Karten, legte sie aus und er zog sodann, den Karo Bube. Das bedeutete, dass ich ihm sein letzten Hemd „Hust“ sein letztes Teil ausziehen musste, also seine Retropants (Unterhose/Boxers). Stefan stellte sich hin während ich auf dem Boden kniete. Ganz langsam zog ich seine Retropants runter als mir etwas ins Gesicht tropfte. „Recht feucht ist es hier“ sagte ich nur und zwinkerte ihm zu. Da stand er vor mir „prachtvoll, feucht“ und nackt wie Gott ihn schuf.

Das Kartenspiel endete somit, da er vollständig nackt war und Stefan hatte gerade mal einen Massagepunkt gewonnen. Ich sagte ihm, dass er diesen Punkt sofort einlösen kann.
Er müsse nur einen machbaren Wunsch äußern. Er meinte: „Ok ich löse den Punkt ein und ich mach es mir jetzt und du schaust zu. Ist das in Ordnung für Dich?“ Ich nickte und er legte sich halb auf die Couch und spielte mit seiner Pracht Nach einer Weile, sagte ich: „Ich kann Dir auch gerne helfen“, zögerte erst gar nicht und legte Hand bei ihm an.
Nur wenige Sekunden später stöhnte er ein „Oh Mann“ und es überkam ihn.
Ich schaute in sein Gesicht, in diese verklärten Augen und dann an seinem Kinn, sah dort einen großen weißen Tropfen, der herunter glitt und meinte nur „Ganz schön viel, ganz schön weit“ und „Wie lange hast du gesammelt?“
…. und da war es schon wieder großes Gelächter.

Stefan meinte nur: Es hat ihm sehr viel Spaß gemacht und vor allem Erkenntnis gebracht, dass etwas Außergewöhnliches wie dieses Spiel und auch noch von Mann zu Mann unbedingt nochmal und wenn in einer anderen Form eine Wiederholung braucht.
Na dann, ich hoffe, dass er bald wieder kommt. Ich freue mich …..

Gönn auch Du Dir eine besonderes Erlebnis mit mir 😉

Euer Tom Secret

Möchtest auch Du eine Nackt-Kaffee-Pause (Gratis) oder lieber eine private wie Kostenlose Erotische Massage von Tom Secret Raum Worms?

Das alles gibt es unter

www.tomsecret.de


… dann bewegte er seinen Körper ganz langsam über meinen und … Massage Blog #2

4

Meine Begegnungen mit Männern innerhalb der Erotische Massagen sind vielseitig und sehr interessant.  Daher schreibe ich ein paar Erlebnisse, die wichtig in meiner Entwicklung als Creativ Encounter (Erotik Massage Spezialist) sind und für Euch ein brauchbares „Tool“ darstellen.

Eine Body to Body Massage wie sie häufig genutzt wird bringt viele schöne Erlebnisse, die man kaum mehr missen möchte. Zudem ist es auch schön, wenn gerade bewusst hetero lebende Männer sich auf eine solche Massage mit mir einlassen. Hierfür gibt es verschiedene Gründe. Es geht dabei weniger um Sex sondern viel mehr um Erotik und erlebte Sinnlichkeit. Körper, die verschmelzen ohne eine sexuelle Praktik in den Vordergrund zu schieben oder zu wollen. Hier aus zwei Fall Beispielen beschreibe ich das Erlebte.

Im ersten Fall handelt es sich um D. aus Frankfurt, Anfang 50 von athletischem Ausmaß, ein toller Mensch, der weiß, was er im Leben will. Beim ersten Besuch nahm er noch die Massage auf der Liege, beim zweiten mal dann entschied er sich für eine Body to Body Massage, beim dritten mal auch und hier beginnt die Geschichte. Nun, D. entledigte sich seiner Kleidung und legte sich wie für ihn gewohnt auf den Bauch der großen Boden-Matte. Diese ist recht gut mit 15 cm gepolstert und enthält Laken, die kein Öl durchdringen lassen. Ich begann wie üblich das warme Massageöl auf seine Füße, Schenkel und Innenschenkel in langsamen Kurven einfließen zu lassen. Das Resultat ist, dieses Prickeln durch den Fluss des Öles, was insbesondere zwischen den Schenkeln und Pobacken, so ein Gefühl von stärkerer Erregung bringt, dort wo es genau das bezwecken soll wo das Erotische beginnt. Ich massierte erst mit den Händen Stück für Stück von den Füssen beginnend  und langsam hoch an die Pobacken. Mit den Händen zwischen Schenkeln ließ sich leicht erkennen, das Pricken seinen Sinn erfüllt 😉 Sodann begann ich meinen eingeölten Körper über seinen zu legen und langsam rhythmisch mit der Musik im Hintergrund an seinem Körper zu reiben, was einen Effekt der bezweckten Massage beinhaltet. Drehungen meines Körpers während der Massage sind ebenso wichtig, wie auch das sinnlich gerichtete Gefühlserlebnis von D.

Nachdem ich in dieser Bewegung D.’s Rücken und Po massiert hatte, hauchte ich langsam über seinen Hinterkopf und berührte mir meinem Mund seinen Nacken und seine Ohren. Sanfte Küsse im Nacken wie und ebenso sanfte Knabbereien an den Ohren sollten sein inniges Lustempfinden steigern. Danach durfte sich D. umdrehen und er lag so prachtvoll in seiner Erektion auf dem Rücken, so dass ich sein gerade Erlebtes mit dem warm fließenden Öl und den damit erzeugte Kurven fortsetzen wollte, so wie ich es auf seiner Rückseite machte. Rhythmisch elegante Bewegungen mit meinem Körper auf seinem Körper wobei ich auch seinen Intimbereich auf diese Weise massierte und ich selbst dadurch das „großartige Besondere“ an meinem Körper spürte. In dieser sinnlichen Berührung hörte ich ein sanftes Hauchen von D.
Dann kniete ich Nieder zur Stirnseite seines Kopfes und massierte seine Brust. Es war mehr ein Beugen meines Körpers über seinen und er spürte so auch meine Erregung in seinem Gesicht. Ich bewegte meinen Körper weiter nach unten, mein Kopf in der Nähe seines Schoßes, als er sich dann zu mir auf die Seite legte, spürte ich das Unerwartete, seine Lippen in meinem Schoss. Sie bewegten sich langsam und voller Zärtlichkeit. Spürte ich da eine Zunge einen Mund? Ich weiß es aber an dieser Stelle möchte ich dieses Erlebnis nicht weiter schildern. Es bleibt für dich den Leser ein Geheimnis ….
Doch eins gesagt, wie bei D. wie auch ich hatten ein wunderschönes Happy End und für D. war es sein erstes Erlebnis wo er selbst einmal das erlebte was sicherlich ein Wunsch von ihm erfüllte.

Im zweiten Fall war es anders. Auch hier ein Mann, Mitte 50 und absolut hetero wollte sich eine Body to Body Massage gönnen. Wie im ersten Fall ein ähnliches Prozedere, nur dass er keinesfalls mich versucht hätte zu berühren und seine Arme weit von mir entfernt waren. Er konnte die Massage so richtig genießen. Nach seinem Happy End führten wir noch ein paar Minuten ein Gespräch, wo er mir zu erklären gab, wie schön doch die Body to Body Massagen mit Frauen sind die er bislang erlebte. ER fühlte sich gleichermaßen auch bei meiner Massage sehr wohl und es kam ihm nicht befremdlich vor. So erlaubte ich mir die Frage worin der Unterschied zwischen einer Body to Body Massage mit einer Frau und mir einem Mann wohl liegt. Seine Antwort war recht plausibel. „Ich spürte Deinen sanften Bart“ sagte er und fügte noch hinzu „Frauen gehen nicht so nah ran wie Du“. Er meinte nur, dass er meine Art zu massieren bei Frauen vermissen würde und das er sich absolut gerade jetzt in diesem Moment sehr wohl fühlt, eben diese Begegnung mit gemacht zu haben. Seine Art und wie er sich mir öffnete hatte mich sehr geehrt ….

Gönn auch Du Dir eine besonderes Erlebnis mit mir 😉

Euer Tom Secret

Private wie Kostenlose Erotische Massagen von Tom Secret Raum Worms gibt es unter

www.tomsecret.de


Bin hetero aber möchte mal von einem Mann … Massage Blog #1

1

Meine Begegnungen mit Männern innerhalb der Erotische Massagen sind vielseitig und sehr interessant.  Daher schreibe ich ein paar Erlebnisse, die wichtig in meiner Entwicklung als Creativ Encounter (Erotik Massage Spezialist) sind und für Euch ein brauchbares „Tool“ darstellen.

Es war einmal schon vor langer Zeit, da meldete sich ein Mann S. Alter: recht jung aus dem Raum Hanau zur Erotischen Ganzkörpermassage an.  Bei seinem Termin hatten wir ein kurzes vernünftiges Gespräch und lies mich wissen, dass er ein Hetero Mann, dennoch ein Single ist und daher einfach mal neugierig darauf ist, wie sich eine Erotische Massage von Mann zu Mann für ihn anfühlt. Mit dem Wissen dass er Hetero ist, wusste ich auch gleich wie ich mich ihm gegenüber während der Massage zu verhalten habe.

Also führte ich ihn in den Behandlungsraum und bat ihn sich komplett auszuziehen und sich zunächst auf dem Bauch liegend auf die Massageliege zu begeben. Danach verließ ich für kurze Zeit den Raum, damit er sich mit dem was sich darin befand anvertrauen konnte. Knappe fünf Minuten später hatte ich den Raum betreten und begann mit warmem Öl beginnend an seinen Füssen, Waden, Oberschenkel usw. zu massieren.
Dennoch blieb meinen Augen fraglich etwas nicht verborgen. Trotz, dass er normaler Körperstatur war, schaute ich sein Po an, der mächtig und gewaltig in der Proportion zum Rücken, insbesondere den Schulterblättern war. Als sich während der Massage meine Hände zwischen den Innenseiten der Oberschenkeln bewegten, war mir plötzlich klar, dass hier bei diesem Mann was ganz außerordentliches „anders“ sein muss.
Nun, nach der Rücken- und Nackenmassage bat ich ihn sich umzudrehen.

Ich sage nur noch „Booiiiing“, da war es wovor ich zunächst einmal tief Luft holen musste. Fast so dick wie eine Cola Dose und in der Länge über 20 ….
Nun, auch hier beginnend mit den Beinen führte ich die Massage fort, dann Bauch und Brustbereich. Ich breitete meine beiden Arme aus, so dass ich links die Schultern und rechts die Beine massieren konnte. Die Erregung von S. hielt Stand.
Abschließend führte ich die Massage dort weiter wo das enorm große, ich sag’s nochmal „Booiiiing“ war. Es war nicht ganz so einfach wie es bei normalen Größen so ist aber sehr interessant für mich, welche Lingam Massage Techniken bei ihm machbar waren und welche nicht. Sein HappyEnd war ebenso enorm, dass es bis über seine Brust reichte. In diesem Sinne könnte ich jetzt jedes weitere Pferd massieren 😉 … was ich in der Laufzeit von Tom Secret auch tat aber es soll auch gesagt werden, die mit dem kleineren und die mit dem etwas größeren Etwas genießen gleichermaßen eine Erotische Massage. Es kommt nicht auf die Größe an ….

Euer Tom Secret

Private wie Kostenlose Erotische Massagen von Tom Secret Raum Worms gibt es unter

www.tomsecret.de